To top
1 Sep

Unser Zürich Kurztrip

Ruth Garthe, Italien Roadtrip, Zürich Kurztrip, Zürich, Zürich See, Travel Blogger

Mannheim hat uns wieder. Nach 13 Tagen Italien sind wir wieder zurück im Lande und was soll ich sagen, ich vermisse La Dolce Vita jetzt schon. Wir hatten einen wunderschönen Urlaub und all die Eindrücke, die wir gesammelt haben, möchte ich natürlich gerne hier mit euch teilen. Ich starte heute mit unserem Zürich Kurztrip.

Unsere Roadtrip Route

Insgesamt waren wir 13 Tage unterwegs. Unseren ersten Stop, von unserem Italien Roadtrip, haben wir in Zürich gemacht. Danach ging es weiter Richtung Comer See, anschließend führte unsere Reise weiter Richtung Genua an die Küste, von dort aus ging es weiter in die Toskana, wo wir unter anderem in Pisa, Florenz und in der Nähe von Siena unsere Zeit verbrachten.

Zürich steuerten wir aus zwei Gründen als erstes Ziel an. Zum einen liegt Zürich von Mannheim aus perfekt auf halber Strecke Richtung Comer See und zum anderen wohnt dort meine Freundin Jana. Sie ist eine meiner längsten und engsten Freundinnen, denn wir kennen uns bereits aus der Schulzeiten. Da wir es bisher nicht geschafft hatte sie zu besuchen, war der Kurztrip nach Zürich natürlich perfekt.

Kurztrip Zürich – 25h Hotel Langstraße

Werbung/Pressereise

Zürich ist eine sehr schöne Stadt, die unglaublich viel zu bieten hat. Stadt, Berge und der Zürich-See bieten viele Möglichkeiten einen Trip nach Zürich zu gestalten. Ich kann sehr gut verstehen, warum Jana immer so sehr von ihrer Wahlheimat schwärmt. Gewohnt haben wir für zwei Nächte im 25h Hotel Langstraße. Die Lage war ziemlich perfekt und fußläufig zur Innenstadt und zum Hauptbahnhof gelegen.


BOOK NOW

Wer mir schon länger folgt, weiß, dass ich die 25h Hotels sehr schätze. In Wien und Berlin habe ich den Aufenthalt dort auch schon sehr genossen. Ich hatte also die besten Erwartungen an das Hotel und diese wurden auch erfüllt. Wie in Berlin, gab es auch in Zürich das Restaurant Neni im Hotel, das seine Gäste mit köstlichem isrealischem Essen verwöhnt. Am zweiten Abend haben wir uns natürlich nicht nehmen lassen dort zu essen. Es war unglaublich lecker.

Wir waren tagsüber hauptsächlich unterwegs und daher nur zum Schlafen und Frühstücken im Hotel. Eigentlich fast zu schade, denn wir hätten dort auch die Möglichkeit gehabt ein bisschen Spa-Time zu machen. Das Wetter war aber einfach zu gut und wir wollten natürlich auch so viel wie Möglich von der Stadt sehen. Wenn wir etwas länger Zeit gehabt hätten, wäre ein Besuch im Spa allerdings eine Muss gewesen.

Tipps für einen Zürich Kurztrip

Am ersten Tag machte Jana mit uns eine kleine Stadttour. Unsere Tour führte uns durch alte Gassen, an der Limmat entlang Richtung Zürich-See. Den Abend haben wir dann noch an der Limmat mit einem Drink und den Füßen im Wasser ausklingen lassen. Das Wasser war glasklar und nach dem Fußmarsch eine wohltuende Erfrischung. Ein paar Eindrücke davon, habe ich natürlich in Bildern festgehalten.

Tag 2: Uetliberg Wanderung und ein erstes Mal

Am zweiten Tag ging es für uns in die Natur. Unsere Wanderung auf den Uetliberg war ein absolutes Highlight und kann ich wirklich sehr empfehlen. Der Aufstieg hatte es, bei über 30 Grad, zwar in sich, aber der Ausblick war so wunderschön. Das Schwitzen und der Muskelkater am nächsten Tag haben sich allemal gelohnt. Nach unserer Wanderung gönnten wir uns eine kleine Abkühlung auf zürichische Weise. Wir gingen zu einer der Badestellen an der Limmat und hüpften dort ins kühle, türkisfarbene Nass. Es war herrlich und das erste Mal, dass ich auf so einer Art und Weise schwimmen war.


INSIDER TIPP

Für Züricher ist es typisch in der Limmat zu baden. Viele Geschäftsleute gehen z.B. nach der Arbeit an die Badestellen, stecken ihre Klamotten und Wertsachen in einen wasserdichten Beutel, schmeißen ihn ins Wasser und springen nach. Durch die Strömung lassen sie sich bis zu dem Punkt treiben, an dem sie aussteigen wollen.


Ich hoffe der kleine Einblick in unseren Zürich Kurztrip hat euch gefallen. Im nächsten Beitrag erfahrt ihr alles rund um unseren Aufenthalt am Comer See. Stay tuned!

Info: Die Hotel Verlinkungen in diesem Artikel ist ein Affiliate Links. Bei Buchung über diese Links erhalten ich eine Provision.

No Comments

Leave a reply