To top
3 Mrz

Übergangsoutfit im Zwiebellook

Ruth Garthe, Übergangsoutfit, Zwiebellook, Streetstyle, Berlin Streetstyle, Fashion Blogger Mannheim, Fashion Blogger Frankfurt, Blogger Frankfurt, Influencer Frankfurt, Influencer Mannheim

Aktuell ist das Wetter ja alles andere als beständig und vorhersehbar. Da ist die richtige Kleiderwahl das A und O, vor allem auch wenn man sich bei diesen Temperaturschwankungen und stürmischen Zeiten nicht erkälten möchte. Es gibt da ja so einen netten Spruch: “Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Kleidung.” Das ist so ein Spruch, den ich mir früher von einigen Menschen schon habe anhören dürfen und auch heute manchmal noch. Ich bin absolut kein Fan von diesen neunmalklugen Weisheiten, aber ich muss auch zugeben, dass da sehr viel Wahres drin steckt.

Übergangslook – das sollte er können

Mode soll schön sein, sie soll Spaß machen, sie soll stylisch sein, gemütlich sein, praktisch sein, sie soll schnell gehen und sie soll auch Temperaturen und ungemütlichem Wetter stand halten. WOW, das sind ganz schön viel Anforderungen an ein Outfit. Doch es gibt sie wirklich. Outfits, die diesen Anforderungen gerecht werden können. Es bedarf nur ein bisschen Übung, Kreativität und auch Inspiration.

Mein heutiger Look ist einer meiner Looks, die ich an einem langen Arbeitstag in Berlin getragen habe. Mein Weg führte mich von Agentur zu Agentur, mal regnete es, dann windete es, dann kam die Sonne wieder raus. Das Outfit musste also alle Punkte erfüllen, die ich gerade aufgelistet habe. Und es hat mich Bestnote bestanden.

Hut und Zwiebellook

Der lässige Hut ist mir ein sehr treuer Begleiter geworden, gerade auch an Tagen, die wettertechnisch total durchwachsen sind. Außerdem wird auch der Bad-Hair-Day dadurch einfach Geschichte. Nun zu meinem Übergangsoutfit mit Zwiebellook Funktion: Ich trage einen hellen, basic Rollkragenpullover unter dem pullunderartigen Strickpullover von Zara, der an den Seiten geöffnet ist. Dieses Teil kann ich euch echt total empfehlen. Ich hatte den Pulli in den letzten Wochen so oft an, weil er einfach so praktisch ist. Er hält an den richtigen Stellen warm, gibt dem Outfit einen anderen Look und wenn es zu warm wird, zieht man es einfach aus. Darüber kombiniere ich eine ärmellose Weste im Blazer-Look. Passend dazu trage ich eine Slouchy Hose von Zara in hellem Denim und meine hohen Schnürboots mit Plateausohle von Zign. Die Tasche habe ich von meiner Oma geerbt und der Gürtel verleiht dem Look den letzten Feinschliff.

Na wie gefällt euch mein Übergangsoutfit im Zwiebellook?

Ruth Garthe, Übergangsoutfit, Zwiebellook, Streetstyle, Berlin Streetstyle, Fashion Blogger Mannheim, Fashion Blogger Frankfurt, Blogger Frankfurt, Influencer Frankfurt, Influencer Mannheim
No Comments

Leave a reply