To top
15 Jul

Meine Brautkleid-Anprobe

Lena Scheufler

Werbung* Es ist schon wieder ein paar Wochen her, aber dieses so extrem wichtige Thema, möchte ich natürlich mit euch teilen. Heute geht es um meine Brautkleid-Anprobe. Ich erzähle euch, wo ich war, mit wem ich dort war und lüfte die Frage, ob ich tatsächlich schon mein Traumkleid gefunden habe.

Meine Anprobe bei SANDRA NYMPHIUS

Ich glaube so eine Brautkleid-Anprobe ist für die meisten Bräute einer der wichtigsten Termine neben der Hochzeit selbst. Ich muss sagen, dass ich mich schon sehr auf den Termin gefreut habe, aber nicht super nervös war vorher. Das lag vielleicht unter anderem daran, dass ich bei meiner Freundin Sandra meine Anprobe hatte und ich ihre Kollektion schon zum größten Teil kannte und dadurch wusste, was auf mich zukommt. Ich hatte mich schon ganz bewusst für sie entschieden, da ich wusste, dass ich dort auf jeden Fall fündig werden würde.

Sandra Nymphius

Foto: Lena Scheufler

Sandra führt den Bridal Concept Store, SANDRA NYMPHIUS, in Mannheim und verkauft dort unter anderem Brautkleider unter ihrem eigenen Label, SANDRA NYMPHIUS, und noch viele andere schöne Dinge, rund um das Thema Hochzeit. Sie ist Modedesignerin und entwirft jedes einzelne Kleid eigenhändig und mit viel Liebe zum Detail.

Ich bin ein absoluter Fan ihrer Kleider und des Labels und deshalb war für mich von Anfang an klar, dass ich mein Kleid bei ihr kaufen werde. Dass sie eine gute Freundin ist, macht das Ganze natürlich umso schöner und persönlicher. Da ich bereits einmal bei einem Shooting und das andere Mal bei einem Videodreh ein Kleid von der lieben Sandra getragen habe, habe ich hier auch ein Foto, das ich euch zeigen kann, da dieses Kleid auch nicht mein Hochzeitskleid sein wird.

Sandra Nymphius, Ruth Garthe

(Dieses Kleid hatte ich für den Videodreh an)

Wer war dabei?

Bei der Anprobe hatte ich natürlich meine Mama und meine Schwester dabei. Außerdem meine Trauzeugin Maren, meine liebe Freundin Sina und Sandra war ja eh auch vor Ort. Es war genau die richtige Anzahl an Begleiterinnen. Ich glaube umso mehr Freundinnen und Familie man am Ende mitnimmt, desto schwieriger kann es werden, da natürlich auch jeder seine eigene Meinung zu einem Kleid hat.

Was mir persönlich auch sehr geholfen hat, war, dass ich vor dem eigentlichen Termin schon meine eigene Auswahl an Kleidern getroffen habe. So konnte ich für mich ganz alleine schon mal ein Gefühl bekommen, wo die Reise hingeht. Das war natürlich Luxus, aber falls ihr die Möglichkeit habt, kann ich das echt sehr empfehlen.

Mein Traumkleid

Schlussendlich kann ich sagen, dass ich bei Sandra mein Traumkleid gefunden habe. Ich weiß gar nicht mehr genau wie viele Kleider ich probiert habe, aber das allerletzte Kleid war es dann. Sandra hatte das Kleid noch eine halbe Stunde bevor wir kamen fertig genäht, da es ein Kleid aus der neuen Kollektion ist. Ich hatte das Kleid selbst noch nicht gesehen und probiert und was soll ich sagen – es war perfekt und ich wusste als ich raus kam, dass es genau das ist! Zusätzlich waren sich auch meine Begleiterinnen einstimmig einig. Ich freue mich schon wahnsinnig darauf das Kleid an unserem großen Tag zu tragen.

 

 

No Comments

Leave a reply