Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/13/d564302881/htdocs/clickandbuilds/RuthGarthe/wp-includes/formatting.php on line 3380

Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/13/d564302881/htdocs/clickandbuilds/RuthGarthe/wp-includes/formatting.php on line 3380
To top
22 Jul

Leidenschaft und Mut vs. Hamsterrad!

Ruth Garthe Fashion & Lifestyle Blog

Den Bachelor in der Tasche, bekomme ich meist von jedem, dem ich das erzähle, die gleiche Frage gestellt:

Wie geht es jetzt bei dir weiter? Machst du noch einen Master oder gehst du gleich arbeiten?

Unter Arbeiten, sei an dieser Stelle gesagt, verstehen die meisten eine “sichere” Festanstellung in einem renommierten Unternehmen. Was ja auch eine tolle Sache ist, aber es gibt ja auch noch tolle andere Möglichkeiten …

Da ich Business Management mit dem Schwerpunkt Mode-, Marken- und Trendmanagement studiert habe, und somit quasi schon eine fachliche Vertiefung während meines Bachelorstudiums hatte, habe ich die Option einen Master zu machen bereits während meinem Studium ausgeschlossen. Es ist einfach in meinem Bereich nicht zwingend notwendig einen Master draufzusetzen. Ich wusste also immer, dass ich gerne nach meinem Abschluss arbeiten möchte.

Everything happens for a reason …

Was und wo genau, darüber habe ich mir erst im vergangen halben Jahr so richtig Gedanken gemacht. Ich habe Ziele, die ich gerne erreichen möchte und Wünsche für meine Zukunft, dennoch bin ich kein Mensch, der sein Leben bis ins kleinste Detail vorplant. Ich denke, es passiert alles so, wie es passieren soll. Das Schöne ist, dass ich mich wirklich zu den Menschen zählen kann, bei denen bisher immer alles zum richtigen Zeitpunkt eingetroffen ist.

Ich hatte es bisher nicht sehr schwer und kompliziert in meinem Leben. Worüber ich sehr dankbar und glücklich bin. Vielleicht ist es meine Gelassenheit und meine positive Art, die mich dorthin gebracht hat wo ich heute bin. Natürlich habe ich auch meinen Eltern so einiges zu Verdanken. Gerade was die letzten Jahre meiner Ausbildung betrifft, haben sie es mir echt leicht gemacht und mich wahnsinnig unterstützt. Vielen Dank lieber Papa, liebe Mama.

Also, wie geht es weiter mit mir? Wo führt mich mein Weg hin? Ganz einfach: Ich werde arbeiten, so wie ich es immer gesagt habe. Nur nicht so, wie es für die einige Menschen “normal” ist …

… denn ich mache mich als Bloggerin selbstständig.

Die Reaktionen auf meinen Antwort sind meist geteilt. Viele finden es super und freuen sich für mich, andere sagen mir, dass es ja ein total unsicherer Job sei und fragen mich dann, ob man mit dem Bloggen überhaupt genug Geld verdienen könne. Mal außer acht gelassen, dass Bloggen in deren Augen auch eigentlich kein Job ist und sie auf der anderen Seite keine Ahnung davon haben, sich aber trotzdem erlauben eine Meinung darüber zu bilden.

So gibt es eben zwei verschiedene Arten von Menschen: Diejenigen, die ein Stück weit auch ein Risiko eingehen, um ihre Ziele zu erreichen und mit viel Mut ihrer Leidenschaft nachgehen und auf der anderen Seite die, die ihr Leben lang im Hamsterrad unserer Gesellschaft mitlaufen werden und Angst davor haben bzw. nicht den Mut haben auch mal etwas anderes zu versuchen und damit vielleicht ein “Risiko” einzugehen.

Ich möchte mir kein Urteil darüber erlauben. Jeder muss seinen eigenen Weg gehen und ich kann es verstehen, dass für viele Menschen meine berufliche Perspektive auch nichts wäre. Ich könnte mir viele Berufe auch überhaupt nicht für mich vorstellen. So macht jeder das, was ihm gefällt und in dem er gut ist. So sollte es zumindest sein. Dass das auch nicht der Realität entspricht und viele Menschen sehr frustriert in ihren Jobs sind, ist ja auch nichts Neues. Es gibt aber immer einen Weg raus aus der Misere …

Das Leben bietet einem sehr viele Möglichkeiten, wir müssen sie nur erkennen und zum richtigen Zeitpunkt ergreifen. Zu diesem Zeitpunkt habe ich für mich einfach die richtige Entscheidung getroffen. Ob sie sich auch in Zukunft als richtig erweisen wird, werde ich sehen. Falls nicht, gibt es auch einen anderen Weg für mich, da bin ich mir sicher.

Jetzt freue ich mich aber erst mal auf einen neuen Lebensabschnitt und meinen “neuen” Job. Ich freue mich viele neue Menschen kennen zu lernen, tolle Projekte ins Leben zu rufen und natürlich hoffe ich sehr, dass ihr mich auf meinem Weg weiter begleitet. Ihr seid ein großer und sehr wichtiger Teil von COSMOFASHIONTAN und euch habe ich es auch mit zu verdanken, dass ich den Schritt in die Selbstständigkeit wagen konnte. Vielen, vielen Dank.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende. Fühlt euch gedrückt

No Comments

Leave a reply