To top
14 Feb

Die Sprachen der Liebe

Ruth Garthe, Fashion Blogger, Liebessprache, die Sprachen der Liebe, Valentinstags Outfit

| Anzeige: In Zusammenarbeit mit MADELEINE |

Der 14. Februar oder auch Valentinstag genannt: Meiner Erfahrung nach gibt es drei Varianten, wie Menschen mit diesem Tag umgehen. Einige fiebern erwartungsvoll darauf hin und lieben diesen Tag. Andere wiederum würden ihn vielleicht am Liebsten aus dem Kalender streichen lassen. Und dann gibt es noch die, für die der 14. Februar ein ganz normaler Tag wie jeder andere ist.

Zu welcher Gruppe zählst du dich? Mein Mann und ich teilen die Meinung mit der letzten Gruppe. Für uns ist dieser Tag ein ganz normaler Wochentag.

Mein Valentinstags-Outfit

In Zusammenarbeit mit MADELEINE möchte ich dir heute passend zum Valentinstag dieses coole Jumpsuit-Outfit präsentieren, aber auch eine wertvolle Botschaft mit auf den Weg geben, die besonders heute, aber auch jeden weiteren Tag in diesem Jahr, dein Herz ansprechen soll.

Passend zum Valentinstag habe ich mich also für dich in Schale geschmissen und die Farbe der Liebe gewählt. Dieser Look ist meiner Meinung nach, nicht nur etwas für das Dinner am Valentinstag, sondern auch zu unzähligen anderen Anlässen. Ich bin ein Fan von schnellen Looks, die aber trotzdem das gewisse Etwas mitbringen, da kommt mir der knallrote Jumpsuit in der fließenden Silhouette genau recht. Passend dazu kombiniere ich eine kleine weiße Tasche mit einem Ketten-Häkeln und einen leichten Trenchcoat für den fertigen Dinner-Look.

Ruth Garthe, Fashion Blogger, Liebessprachen, die Sprachen der Liebe, Valentinstags Outfit

Die fünf Sprachen der Liebe

Ich bin kein absoluter Gegner des Valentinstages. Ich finde es schön, dass es einen Tag im Jahr gibt, der ganz der Liebe gewidmet ist. Denn die Liebe ist es, die unsere Welt zusammenhält und schöner macht. Was mir persönlich nur nicht so zusagt, ist der hohe Anspruch und die Erwartungen an diesen Tag. Sollten wir uns nicht 365 Tage im Jahr um unseren Partner(in) bemühen und unsere Liebe und Zuneigung zeigen?

Es geht ja nicht darum, dass wir uns jeden Tag Blumen schenken, Essen gehen und die Liebe feiern. Zuneigung und Liebe lässt sich in vielerlei Formen zeigen. Nach dem amerikanischen Psychologen und Beziehungsexperten Gary Chapman, gibt es nämlich genau fünf Sprachen der Liebe. Obwohl ich weiß, dass mein Mann mich liebt, heißt das nicht automatisch, dass ich mich auch immer zu geliebt fühle.

Die Liebessprache ist wie eine Fremdsprache, die sich erlernen lässt

Wenn zwei Menschen in einer Partnerschaft unterschiedliche Liebessprachen sprechen und der eine die andere Sprache nicht kennt, dann ist Verletzung und Streit vorprogrammiert. Mein Mann und ich sprechen zum Beispiel auch unterschiedliche Liebessprachen. Als wir das erkannt haben, war das für uns ein echter Aha-Moment.

Das Gute ist nämlich, dass du die jeweilige andere Sprache erlernen kann, wie eine Fremdsprache. Die Sprache wird zwar nie die Muttersprache sein, aber du kannst sie so fließend lernen, dass der andere Mensch kaum merken wird, dass du sie vorher noch nicht konntest. Vielleicht weißt du auch gar nicht, welche Liebessprache du selbst spricht. Ich möchte dir mit diesem Beitrag heute helfen deine Liebessprache und die deines Partners zu entdecken.

Der Valentinstag ist bei dem meisten Paaren, die ihn zelebrieren, mit Geschenken verbunden. Geschenke, die von Herzen kommen sind unter anderem eine der fünf Liebessprachen. Es gibt Menschen, für die es super wichtig ist, ihre Gefühle über Geschenke zu kommunizieren. Der Geschenke-Typ ist zugleich auch der Typ, der sowohl gerne schenkt, als auch gerne Geschenke bekommt. Es geht dem Geschenke-Typ nicht um den materiellen Wert des Geschenkes, sondern darum, dass er in dieser Geste ein Zeichen der Wertschätzung sieht. Für diesen Liebessprache-Typus sind diese Geschenke ein Zeichen dafür, dass der andere Mensch sich Gedanken über die Bedürfnisse und Wünsche des anderen macht. Dies löst das Gefühl von “Sich-geliebt-fühlen” aus.

Die nächste Liebessprache beruht auf Lob und Anerkennung. Menschen, die diese Sprache der Liebe sprechen, sehen sehr häufig besondere Leistungen, kleine Gesten und Freundlichkeiten bei anderen und sprechen Ihnen dafür Lob zu. Mit lobenden und anerkennenden Worten, ehrlichen Komplimenten zeigen sie den Menschen, die sie schätzen, ihren Respekt, ihre ehrliche Wertschätzung, ihre Liebe und ihre Dankbarkeit. Diesen Menschen fällt das selbst oft gar nicht auf, weil es für sie selbstverständlich ist den Menschen durch Lob und Anerkennung ihre Zuneigung oder Liebe zu zeigen.

Zweisamkeit – die Zeit nur für euch, das ist die dritte Liebessprache. Für Menschen die diese Sprache sprechen ist die exklusive Zeit zu zweit unabdingbar. Sich voll auf den Partner zu fokussieren und ihm Wertschätzung und Liebe in präsenter Zweisamkeit (z. B. gemeinsames Abendessen, gewisse Morgen-und Abend Rituale, körperliche Zuwendung, ein Wochenende nur zu zweit etc.) zu widmen ist ein Muss.

Was kann ich dir Gutes tun? Kann ich dir mit mit X & Y helfen? Brauchst du noch etwas? Ich kann das gerne für dich besorgen!” Diese Sätze kommen von Menschen, bei denen die Liebessprache der Hilfsbreitschaft an oberster Stelle steht. Sie helfen aus Leidenschaft und sehen die Hilfe als größten Akt der Liebe und Zuwendung. Dabei geht es nicht um den Umfang einer Hilfeleistung. In einer Partnerschaft können das scheinbar “unwichtige Dienstleistungen” oder kleine Gesten sein.

Kommen wir zur letzten Liebessprache, der Zärtlichkeit. Körperliche Nähe, wie Streicheln und Umarmungen geben diesem Menschen ein sehr gutes Gefühl. Über zärtliche Berührungen fühlen sie die Qualität der Liebesbeziehung. Eine zärtliche Berührung ist für diese Menschen häufig mehr Wert, als ein gesprochenes “Ich liebe dich“.

Na, hast du deine und die Liebessprache deines Partners/deiner Partnerin schon entdeckt? Es ist häufig so, dass wir nicht nur eine dieser Sprachen sprechen, es gibt aber oft eine, die uns besonders wichtig ist. Nutze doch heute den Valentinstag nicht nur für Rosen, Pralinen, Abendessen, Schmuckgeschenke und Co., sondern entdecke auch eure ganz persönliche Liebessprache. Wenn ihr sie einmal entdeckt habt, wird das eure Beziehung nachhaltig helfen, im Alltag noch mehr Liebe und Wertschätzung zu schenken. In diesem Sinne … Happy Valentine’s Day.

Ruth Garthe, Fashion Blogger, Liebessprachen, die Sprachen der Liebe, Valentinstags Outfit
No Comments

Leave a reply