To top
1 Okt

Comer See Urlaub Tipps

Ruth Garthe, Grand Hotel Cadenabbia, Comer See Urlaub Tipps, Comer See Insider Tipps, Comer See Hotel Tipps, Comer See Reisetipps

Heute bekommt ihr meine persönlichen Comer See Urlaub Tipps, dir wir auf unserem Italien Roadtrip gesammelt haben. Für uns war es das erste Mal am Comer See und ich denke und hoffe es war auch nicht das letzte Mal, denn die Region hat wirklich einiges zu bieten. Der Comer See war unser zweiter Stop auf unserem Roadtrip. Unsere Reise führte uns von Zürich aus an den Comer See. Alle Infos zu unserem ersten Stop in Zürich habe ich in meinem Beitrag “Unser Zürich Kurztrip” für euch zusammen gefasst.

Grand Hotel Cadenabbia

Der Comer See ist sehr groß und es gibt diverse Möglichkeiten für Unterkünfte und Hotels. Daher war die Auswahl erste mal sehr überfordernd, da es wirklich sehr sehr viele Hotels dort gibt, die traumhaft schön sind. Doch meist war es auch so, dass umso traumhafter das Hotel war, desto teurer war es auch. Doch dann fand ich das Grand Hotel Cadenabbia im kleinen Örtchen Griante.

Auf Booking war ich erst mal nicht 100% überzeugt, aber als ich auf Instagram angefangen habe zu recherchieren, hat mich das Hotel dann schlussendlich in seinen Bann gezogen. Die großzügige Dachterrasse, die neue Poolanlage und der Panoramablick über den See waren einfach traumhaft schön. Die Zimmer sind in einem alten italienischen Stil eingerichtet und besonders zu empfehlen sind natürlich auch jene Zimmer mit Seeblick. Das Hotel hat zwar schon ein paar Jahre auf dem Buckel, aber ist dennoch sehr sauber und gepflegt. Der Service im Hotel war sehr zuvorkommend und freundlich. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmte für uns hier voll und ganz. Ich bin nicht der Reise-Typ, der zweimal in das gleiche Hotel geht, aber hier könnte ich es mir tatsächlich vorstellen.

Ruth Garthe, Grand Hotel Cadenabbia, Comer See Urlaub Tipps, Comer See Insider Tipps, Comer See Hotel Tipps, Comer See Reisetipps

Comer See Urlaub Tipps für Ausflüge

Denn nicht nur das Hotel, sondern auch dessen Lage war für uns ein echter Pluspunkt. Wenige Meter vom Hotel entfernt liegt direkt der Fähranläger (auch für die Autofähre) und auch ein Motorboot-Verleih. Am zweiten Tag unseres Aufenthalts machten wir mit der Fähre einen kleinen Ausflug nach Bellagio und Varenna. Das ist auf jeden Fall auch einer der Comer See Urlaub Tipps, den ich euch ans Herz legen möchte. Von Varenna laß ich schon vor der Reise viel Gutes und dies bewahrheitete sich auch. Varenna ist ein malerischer Fischerörtchen, das durch seine bunten Häuschen und schmalen Gassen sehr viel Charm versprüht. Dort ließen wir uns einfach ein wenig treiben, schlenderten durch die süßen Gässchen und genossen ein Eis mit Blick auf dem See. Bellagio ist als Ort auch schön, kommt an Varenna aber meiner Meinung nach nicht ran. Außerdem war dort sehr viel Gewusel und es war doch sehr touristisch, was uns nicht so gut gefiel.


VARENNA IMPRESSIONEN


BELLAGIO IMPRESSIONEN

Märchenhafte Villen

Zudem ist ein Tipp, den wir auch leider nicht mehr umsetzen konnten eine Fahrt mit dem Motorboot auf dem Comer See. In der Nähe unseres Hotels gab es direkt eine Rent a Boat Station. Eine Stunde kostet um die 75 Euro. Für die Boote braucht man in Italien keinen Fühererschein. Man bekommt vor Abfahrt nur eine Einweisung und dann kann es auch schon losgehen. Wir haben also allen Grund nochmal an den Comer See zu fahren. Die Villen und das Motorboot fahren steht definitiv noch auf der Liste.

Der Comer See ist außerdem bekannt für seine zahlreichen, märchenhaften Villen. Von unserem Hotel aus gelangt man zu Fuß in wenigen Minuten zu der Villa Carlotta. Sehr bekannt sind zudem noch die Villa del Balbianello, wo auch Teile von Star Wars gedreht wurden, und die Villa Balbiano. Die Villen haben wir uns nicht angeschaut, da dies zeitlich bei uns nicht mehr reingepasst hat, aber wenn ihr euch auf Instagram mal deren Accounts anschaut seht ihr, dass es sich auf jeden Fall lohnt.

Villa Carlotta

Tipps zum Essen gehen

Das Grand Hotel Cadenabbia hat ein eigens Restaurant, das wir an unserem ersten Abend auch direkt getestet haben. Die Dachterrasse und der Ausblick sind ein absoluter Traum. Der Service war auch sehr zuvorkommend. Für das Essen lohnt es sich unserer Meinung nach nicht. Es war in Ordnung, aber kein Highlight und vor allem recht teuer, für das was man bekam. Alleine für das Feeling uns den Ausblick hat es sich aber gelohnt.

Zehn Gehminuten entfernt liegt der Ort Tremezzo. Dort gibt es einige Restaurants direkt an der Straße mit Seeblick. Empfehlen kann ich hier Restaurant & Bar Helvetia. Authentische leckere italienische Küche und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis haben uns hier überzeugt.

Ich hoffe der kleine Einblick in unseren Urlaub am Comer See hat euch gefallen. Wart ihr schon mal am Comer See? Was hat euch am Besten dort gefallen?

Info: Die Hotel Verlinkungen in diesem Artikel ist ein Affiliate Links. Bei Buchung über diese Links erhalten ich eine Provision.

No Comments

Leave a reply