To top
8 Mai

Classic with a twist – meine Modereise

Ruth Garthe, Bree Tasche, Bree Cambridge 7, Zara Hosenanzug

In Zusammenarbeit mit BREE/Anzeige: Wenn mich Leute fragen, wie ich meinen Stil beschreiben würde, habe ich heute eine klare Antwort darauf: Klassisch, feminin mit dem gewissen Etwas! “Classic with a twist” – ich denke so lässt sich mein Stil am besten beschreiben. Doch das war nicht immer so! Auch ich habe eine weite Reise hinter mir, bei der ich manchmal echt die Fashion-Polizei gebraucht hätte…

Meine Modereise

In den letzten Jahren waren mein Stil und ich nicht immer auf einer Wellenlänge. Gerade als ich angefangen habe zu bloggen kam bei mir immer mehr Unsicherheit auf, weil ich Mode auf einmal nicht mehr nur mit mir selbst teilte, sondern auch mit anderen. Dieser Gedanke hat mich teilweise verunsichert und ich habe oft Dinge getragen, von denen ich glaubte, ich müsse sie tragen um eine gute Fashion Bloggerin zu sein. Dinge, die besonders angesagt waren oder die alle anderen, damals bekannten Blogger, getragen haben. Diese kleine Stimme in meinem Kopf, die wusste, dass ich mich nicht selbst verkörperte, wurde immer kleiner. Zum Glück war sie aber nie ganz weg.

In jeden Look war zwar noch etwas von mir, aber nicht so wie heute. Ich glaube seit ca. 1,5 Jahren bin ich nun wieder genau da wo ich sein möchte und das Schöne ist, ich bekomme mehr Zuspruch denn je für meinen Stil. Manchmal fasse ich mir an den Kopf und denke mir: “Man man, Ruth, warum hast du es nicht gleich so gemacht!” Rückblickend betrachtet war es aber eben meine Reise, mein Weg zu dem was ich heute verkörpere und ausstrahle. Es sollte eben so sein!

Ein typischer Teenager…

Gehen wir noch ein Stück weiter zurück. Ich glaube die “schlimmste” Phase hatte ich während meiner Pubertät. Wer hätte es gedacht. In dieser Zeit habe ich sehr viel ausprobiert und so einige Modesünden mitgemacht. Das Gute ist, ich glaube ich bin damit nicht alleine. In dieser Phase waren die meisten von uns wohl etwas “gaga” – eben komische Teenager.

Ich hatte Phasen mit pinken Glitzertops, Puma Sneakern und Hüfthosen bei denen man bei jeder Bewegung den String an den Seiten rausblitzen sah, zum Graus meiner Eltern! Voll 2000er eben!

Gefolgt von meiner ich trage nur Grün- und Schwarz-Phase über die Holzschmuck-, Vans- und Skater-Reggeaphase. Die letzte Phase dauerte wohl am Längsten von allen. Mit 16/17 fing ich dann wieder an “normaler” zu werden, auch was meinen Stil anging. Ich machte mich von keinem Musikstil mehr abhängig und bekam zur Erleichterung meiner Mutter wieder einen etwas besseren Geschmack. Die wirklich harten Jahre waren vorbei und ihr Mädchen kam wieder zum Vorschein.

Ruth Garthe, Bree Tasche, Bree Cambridge 7, Zara Hosenanzug

Back to the Roots (Ruth)

Das witzige an der ganzen Geschichte ist, dass ich mich heute wieder so anziehe, wie ich es schon mal getan habe. Und zwar trage ich wieder das was ich in meiner Kindheit auch am Liebsten getragen habe. Ihr fragt euch jetzt bestimmt, wie das geht und dass man als Kind doch ganz andere Sachen trägt. Ja da gebe ich euch natürlich Recht, aber in den Grundzügen, vom Stilgedanken her, kann ich das heute so sagen.

Als Kind habe ich am allerliebsten Kleider und Röcke getragen. So heute auch wieder. Auch als Kind hatte ich oft ein modisches Highlight zu meinem Look kombiniert. Sei es ein Hut, eine coole Tasche oder besondere Schuhe. Früher war ich wie ein typisches Mädchen angezogen, heute unterstriche ich meine Weiblichkeit gerne durch entsprechende feminine Kleidung. Gelernt habe ich von der Besten – meiner Mama! Mein ganzes modisches Gespür und auch meinen ästhetischen Sinn habe ich von meiner Mama. Ich wollte als Kind immer so aussehen wie Sie. Ein schönes Kleid, schicke Schuhe tragen und die Haare schön richten (Ganz am Ende des Beitrags, gibt es ein Kinderfoto von mir).  Sie war für mich einfach immer die Schönste und mein absolutes Vorbild.

Das hat mich so sehr geprägt, dass das Thema Mode, bis heute ein Teil meines Lebens ist. Mir macht es einfach unheimlich viel Spaß zu kombinieren und am Ende das Ergebnis vor mir zu sehen. Es ist ein bisschen wie Kochen, meine zweite große Leidenschaft. Man fügt Zutaten zusammen und am Ende kommt etwas großartiges raus. Manchmal wird man sogar überrascht, weil etwas so gut zusammen passt, das einem vorher gar nicht bewusst war.

“Classic with a twist” – BREE

Wie ihr wisst oder eben jetzt erfahrt, arbeite ich seit einiger Zeit mit der Taschenfirma BREE zusammen. BREE ist für mich einer der wertvollsten Partner die ich habe. Nicht nur weil ich die Menschen hinter der Marke so sehr schätze, sondern auch weil diese Marke einfach perfekt zu mir passt. Das Statement “Classic with a twist” findet man nämlich auch in der Design-Beschreibung bei BREE wieder. BREE blickt auf eine mehr als 40-jährige Geschichte zurück. In der es mit Sicherheit auch Höhen und Tiefen gab, doch eines ist geblieben, die Qualität und die klassischen Stilikonen wie zum Beispiel die Cambridge 7 Tasche zu meinem heutigen Look.

Eines der Dinge, die ich auch von meiner Mama gelernt habe ist, in Klassiker zu investieren, denn diese können einem im besten Fall ein Leben lang begleiten oder sogar noch an Generationen weiter gegeben werden.

Ruth Garthe, Bree Tasche, Bree Cambridge 7, Zara Hosenanzug Ruth Garthe, Bree Tasche, Bree Cambridge 7, Zara HosenanzugRuth Garthe, Bree Tasche, Bree Cambridge 7, Zara HosenanzugRuth Garthe, Bree Tasche, Bree Cambridge 7, Zara Hosenanzug Ruth Garthe, Bree Tasche, Bree Cambridge 7, Zara Hosenanzug Ruth Garthe, Bree Tasche, Bree Cambridge 7, Zara Hosenanzug

Zum Schluss noch ein Schnappschuss von der kleinen Ruth…

Ruth Garthe als Kind

6 Comments
  • Rebecca

    Liebe Ruth,
    deinen Look finde ich super toll, genau wie deinen Stil. Ich bin auch der klassisch-elegante Typ und wer kenn die Eskapaden nicht, die wir alle modisch in den 90ern und 2000ern. Man braucht einfach um seinen Stil zu finden, denn ich glaube fest, er ist ein Ausdruck der Persönlichkeit und zu sich selbst zu finden und bei sich selbst angekommen zu sein dauert eben ein wenig.

    xo Rebecca
    https://pineapplesandpumps.com/

    9. Mai 2018 at 12:49 Antworten
  • Esra

    AWWWWW das letzte Bild!!! Wunderschön <3
    Auch der Anzug steht dir hervorragend und ich liebe die Farbe! Die Tasche ist ein echter Klassiker und auch deine Frisur ist echt toll!! Rundum gelungen <3
    lg
    Esra

    http://nachgesternistvormorgen.de/

    10. Mai 2018 at 0:22 Antworten
  • moskova

    Du siehst wirklich gut aus. Danke.
    http://whereismap.net

    13. Mai 2018 at 8:08 Antworten
  • nathalie

    wow! der look steht dir unbeschreiblich gut!
    gelb ist echt deine farbe 🙂
    LG*

    Nathalie von Fashion Passion Love ♥

    14. Mai 2018 at 11:57 Antworten
  • Marina Kauf

    Liebe Ruth,

    ich liebe Deinen Stil total und man muss echt immer aufpassen sich selbst treu zu bleiben und nicht „abzudriften“ grad als Blogger

    Liebe Grüße
    Marina

    http://www.marikamari.com

    18. Mai 2018 at 10:57 Antworten

Leave a reply