To top
15 Sep

Finanzcheck für Bali

Geld auf Bali, Ruth Garthe, Fashionblogger Deutschland, Blogger Mannheim, Fashion Blogger Mannheim, Bali Checkliste, Bali Urlaub, Rattan Bag

Vor meiner Reise nach Asien habe ich mich natürlich mit einigen organisatorischen Punkt auseinander setzen müssen. Ein wichtiger Punkt dabei war: Wie komme ich eigentlich an Geld auf Bali, bzw. in Asien und wie ist das allgemein mit dem Bezahlen mit Kreditkarte auf Bali. Ich hatte ziemlich schnell dazu einen guten Artikel gefunden, der mir auf Anhieb weiter geholfen hat und den ich heute inhaltlich, als auch mit meiner eigenen Erfahrung euch heute gerne nahe bringen möchte.

In Singapur war das Bezahlen mit der Kreditkarte überall überhaupt kein Problem. Singapore Dollars hatte ich erst gar nicht abheben oder wechseln lassen. Hier kann man auch mit der Kreditkarte z. B. in Taxis zahlen. Auf Bali sah das etwas anders aus. Hier kann man zwar auch in vielen Cafés und Restaurants mit Master Card oder Visa zahlen, aber Bargeld ist hier trotzdem unerlässlich. Taxis, kleinere Geschäfte, Cafés und Straßenstände nehmen nur Bargeld an.

No Money No Honey: Wo bekomme ich mein Geld auf Bali her?

Um an Geld auf Bali zu kommen, gibt es zwei Optionen, entweder Euros in Wechselstuben tauschen lassen, oder an einem der vielen ATM’s, Bargeld mit der Kreditkarte abheben. Ich hatte mich für Letzteres entschieden. Vor meiner Reise habe ich in einem Artikel gelesen, dass es ratsam sei, je nachdem wie viel Geld man braucht, zwei Kreditkarten dabei zu haben. Teilweise spucken die Automaten nämlich nicht so viel aus und man wird quasi dazu gezwungen mehrfach hintereinander anzuheben, was dazu führen kann, dass die Karte eventuell gesperrt wird. Damit habe ich aber keine Erfahrung gemacht. Aber man weiß ja nie. Besser zwei als eine zu wenig.

Das Limit lag zwar meist bei 500.000 IDR , aber damit kommt man erst mal eine Weile zu Recht. Der Aktuelle Wechselkurs liegt bei rund 14,9. 500.000 IDR sind also rund 34 Euro. Das klingt natürlich an sich erst mal super wenig, aber die Preise in Bali für Lebensunterhalt sind mit unseren einfach nicht zu vergleichen. Wir haben teilweise für umgerechnet 2,50 € super lecker gegessen, z. B. Mie Goreng und ein indonesisches Bier dazu.

Ferratum Bank & Girokonto

*Werbung

Passend zum Thema Finanzen, möchte ich euch heute in diesem Zuge die Ferratum Bank vorstellen und das Ferratum Girokonto. Vielleicht ist diese Bank ja auch eine Option für euch. Die Ferratum Bank ist eine finnische Online Bank, die sich an Privatpersonen richtet, die ihr Banking über mobile Endgeräte laufen lassen wollen. Es handelt sich um unabhängiges, zeitsparendes und einfaches Banking, denn man kann alles ganz easy von unterwegs und mit dem Smartphone managen.

Ideal für Reisen

Was mir persönlich super gut gefällt ist, dass das Angebot ideal für Reisende ist. Wo wir auch beim Thema wären. Mit der Ferratum Master Card kann man 4 Mal im Monat im Ausland, egal an welchem Automaten kostenlos Geld abheben. Es fallen hier keine zusätzlich Gebühren, wie teure Wechselgebühren oder allgemeine Gebühren beim Abheben im Ausland, an. Ebenso wie mein Bargeldlosen zahlen mit der Master Card. Ferratum bietet im Girokonto auch eine Geldsende-Funktion. Louisa und ich haben im Urlaub zum Beispiel oft für den anderen mitgezahlt und so kann man sich dann einfach direkt das Geld wieder zurück schicken und hat keine lästige Schuldenliste am Ende.

Super praktisch und auch wichtig finde ich die Karten Sperr- und Entsperrfunktion in der App. Man kann dort selbst mit wenigen Klicks die Karte sperren lassen, den PIN ändern oder sie wieder entsperren lassen. Gerade, wenn man im Urlaub ist und mal etwas mit der Karte sein sollte ist das für mich eine super wichtige Funktion. Außerdem ist das Konto kostenlos. Es fallen also nicht jeden Monat Kontoführungsgebühren wie bei anderen Banken an.

In der EU stehen einem übrigens 7 verschiedene Währungen (EUR, SEK, CHF, GBP, PLN, DKK, NOK) zur Verfügung, die man ohne Wechelgebühren, direkt in der App verwalten kann.

Alle wichtigen Infos findet ihr aber natürlich auch auf Facebook direkt auf der Webseite der Bank. Wer nochmal alles genau nachlesen will, der sollte auf jeden Fall mal vorbeischauen. Ich hoffe ich konnte euch einen guten Einblick geben was für eure Finanzen auf der Reise wichtig ist.

Ruth Garthe, Bali Reise, Bali Café

Geld auf Bali, Ruth Garthe, Fashionblogger Deutschland, Blogger Mannheim, Fashion Blogger Mannheim, Bali Checkliste, Bali Urlaub, Rattan Bag

Markt in Ubud: Hier kommt man nur mit Bargeld weiter

Geld auf Bali, Ruth Garthe, Fashionblogger Deutschland, Blogger Mannheim, Fashion Blogger Mannheim, Bali Checkliste, Bali Urlaub, Rattan Bag

Einfach Bargeld mit der Kreditkarte abheben an ATM Automaten

Geld auf Bali, Ruth Garthe, Fashionblogger Deutschland, Blogger Mannheim, Fashion Blogger Mannheim, Bali Checkliste, Bali Urlaub, Rattan Bag

*Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit der Ferratum Bank entstanden

8 Comments
  • Esra

    Sehr informativ und wichtiges Thema für unterwegs und tolle Bilder <3
    lg
    Esra

    nachgesternistvormorgen.de

    19. September 2017 at 13:46 Antworten
  • Andrea

    Das war sehr spannend, sowas ist echt ein wichtiges Thema auf Reisen.

    20. September 2017 at 14:27 Antworten
  • Tatjana

    Liebe Ruth, das Thema ist echt spannend <3 ich war noch nie soweit weg und kenne mich da auch echt null aus 🙂 Danke dir die Hilfe Lg Tatjana

    20. September 2017 at 14:46 Antworten
  • nathalie

    das ist wirklich ein interessanter post 🙂
    ich hoffe ich komme auch mal irgendwann nach bali!
    LG*

    Nathalie von Fashion Passion Love ♥

    22. September 2017 at 13:29 Antworten

Leave a reply